Mercdes Benz A-Klasse A 168 170 CDi

Seit 1997 wird der MB A-Klasse unter der Baureihennummer W168 als Standard-Version und V168 als Lang-Version gebaut. Es ist ein Kompaktfahrzeug.

Technische Details der Mercedes A-Klasse A 168 170 CDi


Die A-Klasse in der Serie W168 gibt es als 5 Türer. Erst ab der Nachfolgerversion W169 gibt die 3-Türer Variante. Nach anfänglichen Spott durch einen Test (Elchtest), wo das Fahrzeug bei raschen Lenkbewegungen kippte, mauserte sich das Fahrzeug zu einem beliebten Familien-Kleinwagen. Weiterhin ist es der erste Vorderrad Antrieb bei einem Mercedes. Er ist zwischen 3,58 m und 3,78 m lang. Die Breite liegt bei 1,72 m und die Höhe bei ca. 1,60 m. Das Leergewicht ist 1,1 - 1,2 t, der Radstand ist 2,42 m bis 2,60 m.

In 3 Ausstattungsvarianten wird die A-Klasse 168 produziert. (Classic, Elegance, Avantgarde) Standardisiert besitzt der Mercedes Fahrer- und Beifahrer- Airbags, wie auch ABS, ESP sowie BAS. Der A 170 CDi aus der Baureihe W168 hat ein 5 Gang Schaltgetriebe mit einem 4 Zylinder Dieselmotor mit Direkteinspritzung. 1689 ccm mit einer Umdrehung von 4200 U/min.  Modelle des A170 CDi vor 2001 haben 66 kW. Ab 2001 sind es 70 kW.

Leistungsdetails vom Mercedes Benz A-Klasse A 168 170 CDi


Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei etwa 180 km/h. Von 0-100 benötigt der Mercedes Benz A170 CDi 12,1 Sekunden. Auf 100 km verbraucht er etwa 7,7 Liter. Dabei wurden Autobahnfahrten, Stadtfahrten und Landstraße mit in die Berechnung einbezogen. Der Tank umfasst 54 Liter, d.h. mit einer Tankfüllung kommt man ca. 700 km. Der Wendekreis liegt bei 11 m und damit im Durchschnitt.

Vorteile vom Mercedes Benz A-Klasse A 168 170 CDi


Die A-Klasse ist ein Kompaktwagen im Style eines Familienautos. Die Vorteile liegen im variablen Innen- und Koffer- Raum. Den man nach Gepächart gestalten kann. Bei umgeklappten Rücksitzen kann man bis zu 630 Liter unterbekommen. Die Hebel und Knöpfe  der A-Klasse im Cockpit sind übersichtlich angeordnet und lassen sich einfach erreichen. Für Kurzstrecken sind die Sitze optimal und bequem. Eine sichere Straßenlage macht das fahren zu einem Vergnügen. Kindersitze sind auf der Rückbank leicht anzubringen und auch auf dem Vordersitz ist ein befestigen des Kindersitz möglich. Ein großer Pluspunkt ist der erhöhte Fahrersitz, wo eine bessere Übersichtlichkeit gewährleistet wird.

Nachteile vom Mercedes A-Klasse A170 CDi


Ein Vorteil des variablen Kofferraums ist auch ein Nachteil. Denn der Kofferraum selber ist nur 270 Liter. Damit ist er bei einer 4 köpfigen Familie gerade mal für einen Kurzurlaub geeignet. Ein großer Nachteil ist der wenig geschützte Motorraum von unten. Schnell kann sich Schmutz ansammeln, was sowohl Geräusche verursacht als auch die Leistung mindert. Die Sitze die für eine kurze Strecke bequem sind, sind bei langen Fahrten eine Garantie für Rückenschmerzen. Weiterhin sitzt der Beifahrer sehr nah an der Frontscheibe, dass die Gefahr des Blendens gegeben ist. Teuer sind die Anschaffungskosten als auch die Werkstattkosten bei Vertragswerkstätten.

Kosten der Mercedes A-Klasse A170 CDi


Waren die Anschaffungskosten im Anfang der 2000er Jahre noch sehr hoch, glänzt die A-Klasse heute mit recht niedrigen Anschaffungspreisen. Bereits ab 500 Euro bis etwa 2000 Euro kostet je nach Kilometerleistung eine A-Klasse 170 CDi. Die Versicherungskosten belaufen sich auf etwa 51 bis 80 Euro / Monat (Basis ist die Erstanmeldung auf ein Fahrzeug) Die KFZ Steuer ist ca. 25 Euro im Monat. Kosten für Benzin und durchschnittliche Werkstattkosten sind bei knapp 300 Euro. Damit liegt er mit den Kosten bei etwa 400 Euro im Monat.

Autoteile Mercedes A-Klasse A170 CDi


Bei Autoteile Wiedermann findet man Ersatzteile für diesen beliebten Mercedes Benz. In allen Autoteilen sind von uns gedrehte Video-Anleitungen zum selber einbauen.

Mitbewerber des Mercedes A-Klasse A170 CDi sind:


AudiA2, Mazda 3, Opel Astra, Toyota Corollaund VW Golf



Quellen: ADAC, mobile.de (Preisvergleich), Autokostencheck (KFZ Steuer), Check24 (KFZ Versicherung), Wikipedia